An-Institut an der FHöV Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW   

 

HOME ÜBER UNS DAS TEAM DAS ANGEBOT    PROJEKTE SYMPOSIEN WORKSHOPS & SEMINARE   DOWNLOADS KONTAKT

            

Professionelle Beratung für öffentliche und private Dienstleister 
Angebote:
>>> IKV Flyer 2017
>>> Der rote Teppich für Destinationen Tourismusmarketing und Stadtmarketing
>>> Gesunde Organisationen sind leistungsfähiger
 
Vorankündigung:

Symposium

Marketing in

Kultureinrichtungen

Herbst 2018

 

Kooperationen:

Das IKV kooperiert mit dem Südwestfälischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung und Verwaltungsakademie für Westfalen in Hagen

 

Das IKV kooperiert mit dem ifw Institut für Verwaltungswissenschaften in Gelsenkirchen

▪ Das IKV ist ein An-Institut der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) NRW, das der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen als wissenschaftliches Institut anerkannt hat.

 

▪ Das IKV wurde 1990 von Professoren und Verwaltungsexperten als gemeinnütziger Verein gegründet, dem auch Verbände, Städte und Gemeinden angehören.

 

▪ Das IKV ist integriert in die Forschungs-, Transfer- und Beratungsinfrastruktur des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

▪ Das IKV führt qualifizierte und kundenorientierte Beratungen für öffentliche Verwaltungen und Betriebe durch.

 

▪ Das IKV vermittelt im Rahmen von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unverzichtbare Schlüsselqualifikationen für den öffentlichen Dienst.

 

▪ Das IKV versteht sich als Mittler zwischen Wissenschaft und Verwaltung und führt wissenschaftliche Symposien und Fachtagungen zu aktuellen Themen durch.

 

 

Symposium 23.01.2018
Employer Branding
Der Kampf um die besten Talente
für die öffentlichen Verwaltungen

Im Kampf um die besten Köpfe haben Unternehmen in der Wirtschaft mit einer starken Produktmarke die Nase vorn. Markenmagnete wie Apple, Adidas oder Vodafone üben durch ihre Produkte eine globale Strahlkraft auf Talente aus und können ihre hohe Attraktivität auch auf einem inzwischen heiß umkämpften Bewerbermarkt voll ausspielen.

Die öffentlichen Verwaltungen hingegen verfügen häufig nicht über eine solche starke Produktmarke, so dass sie eine attraktive Arbeitgebermarke entwickeln müssen. Die Identitätsentwicklung als Arbeitgeber ist allerdings ein heikles Thema, bei dem man sich schnell verbrennen kann, wenn man sie als reine Aufgabe der Marketingabteilung wahrnimmt.

Im Zeitalter der Digitalisierung wird häufig mit leeren Worthülsen und hantiert, wenn es um die Stärkung der Arbeitgebermarke geht. Welche Strategien für die Kommunen geeignet sind, diskutieren ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Praxis am 23. Januar 2018 auf dem Symposium.
Hier geht es zum Einladungsflyer >>>

 


Impressum